Zum Inhalt springen

Schlagwort: Steinbrück

Die deutschen Konservativen zittern… vor Steinbrück und die Parteilinke sollte das erkennen.

Kaum ist Peer Steinbrück zum Kanzlerkandidaten ausgerufen worden, schreckt der deutsche Konservativismus auf und schlägt unruhig um sich. Alleine die Berichterstattung in den letzten Tagen in der FAZ, immer noch das Leib- und Magenblatt der deutschen Konservativen, greift Steinbrück aus verschiedensten Perspektiven an. Der “Report aus München” in der ARD weiß den Kandidaten ebenfalls in schlechtem Licht erscheinen zu lassen.

Stellt sich die Frage, warum diese Kreise bereits ein knappes Jahr vor der Wahl derart nervös reagieren? Soll es ein monatelanges Dauerfeuer geben, weil die Befürchtung im Raum steht, dass Steinbrück es tatsächlich schaffen kann? Auf dem Sprengsatz wird schon dargelegt, wie er es tatsächlich schaffen oder warum  er scheitern könnte. Weiterlesen I Read more Die deutschen Konservativen zittern… vor Steinbrück und die Parteilinke sollte das erkennen.

Steinbrück und Europa – ehrliche Politik durch die SPD

Kaum ist Peer Steinbrück Kanzlerkandidat der SPD zeigt er offen und klar wie ehrlich Politik auch in krisenhaften Zeiten sein kann. In der heutigen Ausgabe der WELT am SONNTAG stellt Steinbrück fest, dass Griechenland mehr Zeit für seine Reformbemühungen braucht und das Deutschland weiter helfen muss.

Kein Kandidaten der haltlosen Versprechen
Steinbrück rennt also nicht los und verspricht den Deutschen Steuersenkungen, die Rettung deutscher Euros vor habgierigen südeuropäischen Ländern und weitere Wohltaten. Das können getrost CSU und FDP machen, darin haben sie besonders viel Übung. Steinbrück steigt nicht auf das populistisch getrimmte Schiff, in der Hoffnung, dadurch möglichst viele Wählerstimmen zu gewinnen. Diese ehrliche und aufrichtige Politik ist vorbildlich und  sollte Maßstab für alle demokratischen Politiker sein. Weiterlesen I Read more Steinbrück und Europa — ehrliche Politik durch die SPD

Abteilung Attacke – mit Steinbrück zur Kanzlerschaft

Es bedurfte nicht der politischen Kristallkugel um zu wissen, dass die SPD es nicht bis zum Jahresbeginn 2013 wird durchhalten können, um erst dann den offiziellen Kanzlerkandidaten vorstellen zu können. Ein solches Thema ist immer ein gefundenes Fressen für die Medien, die fernab jeglicher Inhalte einen Personenkampf zelebrieren können. Gut das dies jetzt vorbei ist.

Besser noch, dass sich die SPD trotz viel beschworener Ferne des Kandidaten zu einzelnen Teilen in der Partei für Steinbrück entschieden hat. Ich habe mich bereits vor einem Jahr, im Juli 2011, deutlich für Steinbrück ausgesprochen (“SPD-Linke, Steinbrück und die Kanzlerkandidatur – bitte Kopf einschalten, Danke!“).

Steinbrück ist der Mann, der Merkel auf dem Feld der Wirtschafts- und Finanzpolitik klar in den Schatten stellen kann. Auch wenn Merkel schwammig ist bis zum Erbrechen, sind die alten Bande zur konservativen Wirtschafts- und Sozialpolitik ohne soziale Komponente erhalten geblieben. Es kann jetzt nur darum gehen das “Beliebigkeitssytem Merkel”  hart und strukturiert zu demaskieren und auseinanderzunehmen. Die Abteilung Attacke muss nun 12 Monate brummen und auf Dauerfeuer gestellt werden – Ansatzpunkte gibt es genügend. Weiterlesen I Read more Abteilung Attacke — mit Steinbrück zur Kanzlerschaft