Zum Inhalt springen

“Frau Merkel hat hoffentlich Besseres zu tun” – Danke @FAZ_Topnews für Blödsinn

“Frau Merkel hat hoffentlich Besseres zu tun”, hofft Jaspar von Altenbockum in der FAZ. Unter dem Titel “Lauter Hilfskanzler” rückt der FAZ Redakteur von der wichtigen Verpflichtung ab, dass eine Bundeskanzlerin die Eurokrise erklären muss.  Zu komplex, auch Top-Ökonomen wissen nicht worum es geht, es gibt noch andere Personen, die etwas beitragen können – das alles schließt sich in das Fazit des Artikels ein.

Wer, wen nicht die deutsche Regierungschefin, hat die moralische und politische Verpflichtung gerade in schweren Zeiten die Politik nah an die Bürgerinnen und Bürger zu bekommen? Die Auffassung der FAZ liest sich wie ein Blankoscheck für die Kanzlerin. Das die FAZ ein eher konservatives, vielleicht sogar der CDU zugeneigtes Blatt, ist, kann man verkraften, wenn man es beim Lesen einkalkuliert. Hier geht es aber um das grundsätzliche Verständnis gegenüber den Aufgaben des Regierungschefs bzw. der Regierungschefin.

Ganz im Gegensatz zu von Altenbockum muss man geradezu verlangen, dass die Kanzlerin diejenige ist, die immer und immer wieder die europäischen Entwicklungen aufgreifen, thematisieren und ja, auch erklären muss. Gelegenheit dazu hat sie und kann sie sich schaffen. Wenn sie dazu noch mehr das Plenum des Bundestages benutzen würde, hätten wir gleichzeitig eine Frischzellenkur für den deutschen Parlamentarismus.

Dass die Thematik komplex und unvorhersehbar ist, kann man nicht bestreiten. Niemand verlangt von der Kanzlerin, dass sie ihre Kristallkugel herausholt. Es geht um politische Führung und Orientierung, um Vertrauen und auch politische Geborgenheit – das muss eine deutsche Kanzlerin leisten. Zugegeben, keine leichte Aufgabe, aber sie bekleidet auch den Topjob in der deutschen Politik und daran muss sie gemessen werden.

Was würde die FAZ im Übrigen schreiben, wenn Professoren und Wirtschaftsvertreter die Agenda bestimmen und für die Erklärung von Politik und deren Auswirkungen in das Vakuum treten würden?

Published inEuropean financial crisisEuropean Union

Ein Kommentar

Go on and comment...