Zum Inhalt springen

Monat: Januar 2013

Die FDP: Bei Steinbrück mitprügeln, bei Brüderle heulen

Kaum hat Brüderle während seines eigenen Putsches den Mut verloren Rösler tatsächlich zu stürzen, da kommt schon das nächste Unheil über den neuen FDP-Stern. Eine Reporterin des “Stern” wirft dem Liberalen Aufdringlichkeit und Sexismus vor. Der Artikel ist morgen in der Printausgabe zu lesen und online bereits hier aufgegriffen.

Das die Vorwürfe, sollten sie der Wahrheit entsprechen, purer Sexismus und Chauvinismus sind, dürfte unstreitig sein. Ich brauche keine große Fantasie dafür, um mir vorzustellen, dass diese Vorfälle genau so stattgefunden haben wie es beschrieben wird. Sicherlich besteht im jahrzehntelangen Verharren in den obersten Etagen der politischen Macht die Gefahr, dass man sich selbst für unangreifbar und übermächtig hält. Sofern Brüderle irgendeine Vorbildfunktion besessen hat, ist diese spätestens jetzt vollständig demontiert.

Besser noch sind die Reaktionen der FDP-Kollegen, die sich nun über den “Stern” hermachen und hier Niveaulosigkeit und Schmuddeljournalismus ausgemacht haben. Noch besser wird der Hinweis, dass die Stern-Reporterin erst jetzt nach einem Jahr mit der Geschichte kommt. Weiterlesen I Read more Die FDP: Bei Steinbrück mitprügeln, bei Brüderle heulen

British youth is pro European Union – what does Cameron say?

In normal circumstances these news should make politicians start thinking. We are close to the speech by British Prime Minister David Cameron on the relationship between the UK and the European Union. Latest news say that Cameron is going to held his Europe speech next Monday, writes the FT. The news which should attract politicians on the island is that according to a poll conducted by YouGov on behalf of the London Office of the Friedrich-Ebert-Stiftung and the Fabian Society young British citizens are clearly in favour for membership in the European Union. A long-term and sustainable policy towards Europe should take those results into consideration. But PM Cameron is going to satisfy the Eurosceptic members of his party and will announce his will to renegotiate the relationship with the EU while staying a full member the same time. Where is your sagacious policy, Mr. Prime Minister? Weiterlesen I Read more British youth is pro European Union — what does Cameron say?

The one million Euro citizens – #EYC2013

2013 did not bring only the new EU Presidency, this time chaired by the Republic of Ireland, but also the new „European Year“. 2013 we have the „European Year of Citizens“. The main website summarizes the goal oft he year as this:

„The European Year of Citizens 2013 will focus on rights that every EU citizen has. All 500 million Europeans benefit daily from these rights – as does the European economy. The European Year will encourage dialogue at all levels of government, civil society and business, to. The European Year of Citizens 2013 will focus on rights that every EU citizen has. All 500 million Europeans benefit daily from these rights – as does the European economy. The European Year will encourage dialogue at all levels of government, civil society and business, to explore where you – as citizens – want the EU to be by 2020 – in terms of rights, policies and governance.“

Just two days ago the Irish presidency launched the European Year with the first Citizens’ dialouge in Dublin. Severel meeting like this are planned throughout the year in Ireland and across the Union. But this is just what happens on the surface, the background looks dim. Weiterlesen I Read more The one million Euro citizens — #EYC2013

Medienschelte Galore – Aufwachen Steinbrück!

Die Demokratie lebt vom politischen Wettstreit, gerne auch mal deftig, wohlmöglich nahe der Gürtellinie, mit Witz und Intelligenz und schließlich mit politischer Überzeugung. Was einzelne deutsche Medien derzeit mit dem SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück versuchen, ist dumpfer Quotenjournalismus, der sich nur über reißerische Negativ- und Moralberichterstattung nährt und definiert.

Die Debatte um das Kanzlergehalt ist derart konstruiert, dass einem beinahe schlecht wird. Jeder Betroffene würde wahrscheinlich auf Parties mit einem Drink in der Hand genau das sagen, was Steinbrück gesagt hat. Da geht das natürlich. Ein Kanzlerkandidat darf so etwas nicht. Er wird sofort als Geldgeil abgestempelt. In diesem Sinne schreibt auch Spreng, wenn er konstatiert:

“Ein SPD-Kanzlerkandidat muss über Mindestlohn und Hartz-IV-Aufstocker reden, über die Ausbeutung von Leih- und Zeitarbeitern, nicht aber über die unzureichende Bezahlung von Spitzen- und Gutverdienern.” Weiterlesen I Read more Medienschelte Galore — Aufwachen Steinbrück!

Euroblogging, British debate and language – strange conclusions

I was a little astonished when I read the most recent blog post by Ronny Patz “How the dominance of English kills the European debate“. Three things are highlighted:

  1. The British debate is boring and old fashioned and not interesting any more. Moreover it kills the (real) European (blogging) debate
  2. English as the common language in Europe is promoting the perspective towards the UK debate and therefore not good as lingua franca
  3. Because of number 1 and 2 we shall ignore blog post related to the British debate and do not promote the (Euro)blogs any more

I disagree on all three points mentioned. Weiterlesen I Read more Euroblogging, British debate and language — strange conclusions